Hoesch-Museum

Wichtig

Der Ausstellungsteil im Hoesch-Museum ist seit dem 29.02.2016 beendet. Die Stationen sind danach auf Wanderschaft gegangen. Zuerst der Umzug zum Haus der Vielfalt, dann Hagen und nun nach Neuss am Rhein.

Die Ausstellung wird in Neuss im Rathaus bis zum 04. Mai 2017 zu sehen sein.

 

Das Hoesch-Museum befindet sich im ehemaligen Portierhaus I der Westfalenhütte in der Nähe des Borsigplatzes. Die Dauerausstellung des Museums schlägt den Bogen von den Anfängen der Eisen- und Stahlindustrie im Dortmunder Raum seit 1840/41 bis zum Strukturwandel der Gegenwart.

Im Mittelpunkt steht die Geschichte der Firma Hoesch, zu deren größten Stahlwerken die Westfalenhütte gehörte. Reste des Werks gehören heute zu Thyssen-Krupp.

Die Herstellung von Eisen und Stahl und die Produkte daraus sind ebenso Thema wie die Sozialgeschichte in der Dortmunder Stahlindustrie. Hier geht es besonders um die Mitbestimmung und die daraus resultierenden Aktivitäten der Belegschaft.

Das Museum ist unter großer Beteiligung von ehemaligen Hoeschianern aufgebaut worden und lebt bis heute vom ehrenamtlichen Engagement. Rund 90 ehrenamtliche Helfer sich hier für das Museum aktiv.

Adresse: Eberhardstraße 12, 44145 Dortmund